Lauch • Lebensmittel des Monats • Februar 2021

Warum hat es Lauch auf Platz 1 der Lebensmittel des Monats bei uns geschafft?

Die eine oder der andere kennt Lauch vielleicht hauptsächlich in Kombination mit Sellerie und Karotten als „Suppengrün“ aus dem Supermarkt. Doch die grün-weißen Stangen sind mehr als das!

Das Wintergemüse kann mit einem feinwürzigen Geschmack und wertvollen Inhaltsstoffen gleich doppelt punkten und erfreut sich deshalb wohl auch großer Beliebtheit. Allerdings spielt Lauch in Gerichten nur selten die Hauptrolle, sondern wird eher zur aromatischen Abrundung eingesetzt. Dabei hat er definitiv das Zeug zum Star, finden wir! Ein Grund mehr, ihn zu unserem Lebensmittel des Monats zu küren und unsere Aufmerksamkeit im Februar den Stangen aus der Familie der Zwiebel zu widmen.

 

Wo kommt Lauch her?

Porree oder Lauch – was denn nun? Beide Begriffe bezeichnen dasselbe Gemüse, nämlich die grün-weißen Stangen, die neben der Zwiebel auch eng mit dem Knoblauch und dem Bärlauch verwandt sind.
Vermutet wird, dass Lauch ursprünglich aus Südeuropa, genau genommen aus Italien, stammt. Doch Mythen zufolge soll Lauch auch schon auf dem Speiseplan der alten Ägypter, die die Pyramiden erbauten, gestanden haben.
Heute wächst er aber auch bei uns und ist in den meisten Supermärkten als regional angebautes Gemüse erhältlich.

 

Was kann man beim Einkauf von Lauch beachten?

Lauch ist ein Wintergemüse und hat von Oktober bis März Saison. Wie für Wintergemüse typisch, schmeckt er nach dem ersten Frost am besten. Kaufen kann man Lauch aber das ganze Jahr im Supermarkt. In den Sommermonaten wird der sogenannte Sommerlauch verkauft, den man an einem längeren weißen Schaft und helleren Blättern erkennt. Der Winterlauch dagegen hat deutlich dunklere Blätter und ist kräftiger im Geschmack.

Beim Einkauf ist es ratsam, ganze Stangen zu kaufen. Schon vorgeschnittener Lauch trocknet nämlich schneller aus. Frischen Lauch erkennt man an tiefgrünen, fächerartig nach oben stehenden Blättern und einem strahlend weißen Schaft.



Wie verwendet man Lauch?

Lauch ist ein wahrer Alleskönner und verleiht den verschiedensten Gerichten den letzten Feinschliff. Er schmeckt mild würzig und macht sich deshalb super in Suppen, Eintöpfen, Gemüsepfannen und Ofengerichten. In unserem Rezept aus dem November wird zum Beispiel der Honig-Sesam-Lachs mit Lauch und anderem Wokgemüse abgerundet.

Und es warten noch zahlreiche bunte Rezepte mit dem würzigen Wintergemüse auf ihre Veröffentlichung auf unserem Blog im Laufe des Monats – bereit, um nachgekocht zu werden!

 

Was macht den Lauch so wertvoll?

Auch was unsere Gesundheit angeht ist Lauch ein Allroundtalent. In den Stangen steckt viel Vitamin C und Eisen. Diese Stoffe stärken unser Immunsystem und beugen so grade im Winter Erkältungen vor. Die Mineralstoffe Zink und Fluor sorgen für gesunde Nägel und Haare. Für den feinen Geschmack von Lauch sorgen ätherische Öle. Sie stärken ebenfalls die Abwehrkräfte, lindern Erkältungssymptome und haben zum Teil sogar eine antibakterielle Wirkung. Lauch ist außerdem sehr gut für die Darmflora und die Verdauung. Das Gemüse besteht aus pflanzlichen Fasern und enthält Präbiotika, die unsere guten Darmbewohner in Höchststimmung versetzen. Sie ernähren sich von diesen Fasern und sorgen so für einen reibungslosen Ablauf der Verdauung und Immunabwehr.

Na, Hunger bekommen? Ein neues Rezept, dass unsere Herzen höher schlagen lässt, ist der Birnen-Lauch-Lachs. Während Gemüse und Lachs unseren Körper mit allen wichtigen Stoffen versorgen, macht die Kombination aus süß und herzhaft das Gericht zu einem richtigen Wohlfühlessen für die Seele.

 

(Janina Kaiser)


Bildquelle: © jackmac34 / pixabay.com

Montag, 01 Februar 2021 05:50

Newslekker von essenZ – Dr. Heike Niemeier & Team

Haben Sie Appetit auf regelmäßige Infos über Ernährung & Essen, um Ihren Wissenshunger zu stillen? Dann können Sie mit unserem Newslekker etwa einmal monatlich kostenlos aktuelle Informationen bekommen.

Wenn Sie sich anmelden, erreichen Sie regelmäßig folgende Neuigkeiten:

  • Rezept(e) und Lebensmittel des Monats
  • Aktuelle Ernährungs- und Ess-Themen, die wir genauer unter die Lupe nehmen
  • Dit & dat, zum Beispiel neue empfehlenswerte Produkte, Tipps zur Motivation
  • Aktuelle Termine

Der Newslekker kann jederzeit wieder abbestellt werden.